Der VW-Lobbyist Jens Hanefeld ist zugleich beurlaubter Beamter des Auswärtigen Amts. Wir veröffentlichen E-Mails, die das enge Verhältnis zwischen dem Auswärtigem Amt und VW belegen.

Das ARD-Magazin Panorama berichtete vor drei Monaten mit Abgeordnetenwatch über die Verwicklungen zwischen Auswärtigem Amt und Volkswagen. Die E-Mails dazu veröffentlichen wir erstmals. Sie stammen aus der Hochzeit des VW-Skandals im September 2015 und die vertraute Kommunikationsweise zwischen dem Konzern und dem Amt. Das Auswärtige Amt bezeichnet den beurlaubten Beamten und VW-Lobbyist in Mails als „Unser Kollege“ grüßt ihn mit „Lieber Jens“. Obwohl die zeitgleiche Beurlaubung und Anstellung bei VW vollkommen legal ist, wirft sie Fragen auf.

Die Informationen sind zwar nicht neu, jedoch sind wir die Ersten, die die E-Mails mit Hilfe des IFG befreit haben (und sie der Öffentlichkeit zugänglich machen).

Links:

Der Beitrag erschient zuerst im Blog von FragDenStaat.